Kühlschmierung

Da ich bedingt durch meine Bauprojekt von Anfang an vor hatte, mit der Drehbank hauptsächlich Stahl zu drehen, erschien es mir unerlässlich, das die Drehbank über ein Kühlvorrichtung verfügen muß, so das flüssiges Kühl-, Schmiermittel über den Drehmeißel während des Drehens hinweggeleitet werden kann. Die Lösung mit der mitgelieferten Miniölkanne oder auch einer größeren Ölkanne finde ich vollkommen inakzeptable. Man braucht oft an der Drehbank schon beide Hände um diese zu bedienen, da hat man nicht noch eine dritte Hand frei, um eine Ölkanne zu halten.

Da fertige Kühlvorichtungen wie z.B. von der Firma Artec angeboten, mir zu teuer waren, baute ich diese selbst. Man benötigt:
1) muß auf die Tauchpumpe passen
2) wer eleketrisches selber kann, hier ist der Schaltplan (als PDF)
3) z.B. LOC-LINE FLEXI (Bild) oder das LEGROM-VARIO System




Bild oben links
LOC-LINE Flexi mit Düse. Der Schlauch ist an einem Messingschlauchverbinder verschraubt, an dessem anderen Ende der Kunstoffschlauch ø10mm endet. Der Messingschlauchverbinder ist mittels Rohrschelle an einem alten Lautsprechermagneten geschraubt.

Bild oben rechts
Ein Fragment aus einem Digitalkamera-Video
Auf der Spitze der Segmentschlauchs (siehe unten), ist hier noch ein kleiner dünner Schlauch aufgesteckt. dieser führt zu einem Röhrchen (Bremsleitungsrest) das mit einem Stück Blech verlötet ist, so es im Vierfachmeißelhalter mit geklemmt werden kann. (Siehe Meisselkühlung)
Das Ergebnis ist, daß die Kühlflüssigkeit immer die Drehmeißelspitze trift, man nicht geduscht wird, und man schön zuschauen kann, wie die Maschine lange Wellen dreht.

Bild unten links
Die mit Sika-Flex (Polyurethan-Harz) angeklebten Bleche sorgen dafür, daß die Kühlflüssigkeit auch wirklich in den Ablauf und damit in den Kanister zurück läuft, und nicht über die Werkbank. Die Wanne der Mini Lathe ist da einwandfrei zu kurz.
4) Der Ablauf sollte einen Durchmesser von ca. 1 Zoll haben.
Der Kanister steht hinter der Werkbank, und ist immer offen, die beiden Schäuche enden im Kanister. Der Ablaufschlauch endet oberhalb der Oberfläche des Kühlmittels, sonst läufts nicht ab!

Meisselkühlung
Meisselkühlung
5cm Bremsleitungsrohr, Bremsleitungsverschraubung, ein Streifen 2mm Aluminium Blech mit Zinn verlötet. Am Ende 5mm Schlauch (Aquariumzubehör o.ä.)
Abfluss
Die Messingverschraubung ist in die Wanne eingelötet. Vorher sind in den Rand zwei kleine Kerben gefeilt worden, sonst bleibt ein Fütze von 5mm Tiefe immer in der Wanne.